Termin Details


Sofortiger Rücksturz zur Erde! Es wieder Zeit für OpenAir Kino unterm KultuKran am Lotsekai im Harburger Binnenhafen.
Am Sonntag, den 29.9.2019, zeigen wir um 20 Uhr „Raumpatrouille Orion – Rücksturz ins Kino“ im Rahmen unseres Programms zu den Tagen der Industriekultur am Wasser.
Eintritt frei! Für das leibliche Wohl sorgt der MuseumsHafen Harburg e.V. gegen kleines Geld.

Am Kran gibt es ab 12 Uhr Programm: Kran-Besteigung und -Vorführungen, Kinderaktivitäten, Gastro, Info. Das komplette Programm zu den „Tagen der Industriekultur am Wasser“ steht unter metropolregion.hamburg.de/industriekultur

„Was heute noch wie ein Märchen klingt, kann morgen Wirklichkeit sein. Hier ist ein Märchen von übermorgen:
Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum. Man siedelt auf fernen Sternen. Der Meeresboden ist als Wohnraum erschlossen.
Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Raumschiffe unser Milchstraßensystem. Eins dieser Raumschiffe ist die ORION. Winziger Teil eines gigantischen Sicherheitssystems, das die Erde vor Bedrohungen aus dem All schützt.
Begleiten wir die ORION und ihre Besatzung bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unendlichkeit…“
So der Vorspann.

Commander Cliff Allister McLane, gespielt von Dietmar Schönherr und seine Gegenspielerin, die vom Galaktischen Sicherheitsdienst eingesetzte Tamara Jagellovsk (Eva Pflug), düsen in Hyperschallgeschwindigkeit durch die Galaxien und verkörpern die unbegrenzte Technikgläubigkeit einer Generation! Die Wenigsten wissen, dass diesem deutschen Science-Fiction-Film der internationale Erfolg nur deshalb verwehrt war, weil die USA inzwischen auf Farbfernsehen setzten.
Was bleibt, ist phantastische Modernität, tolle Effekte, schräge Dialoge – und Kult!

Raumpatrouille Orion – Rücksturz ins Kino ist ein deutscher Kinofilm von 2003, der auf der Fernsehserie Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion von 1966 basiert. Regie: Michael Braun 2003, 90 min, FSK 6 (Neu-Schnitt aus der Fernseh-Serie gleichen Namens von 1966)
Copyright: ©Bavaria Film GmbH