Skuld

Geschichte

Der Gaffelkutter Skuld wurde 1988 in der Marinewerft Flensburg nach Originalzeichnungen und Plänen einer „THEMSE HULK“ gebaut. Sie war bei der Bundesmarine als Übungsschiff vorgesehen, um Kadetten das Segelhandwerk auf einem traditionellen Schiff mit Gaffelrigg zu vermitteln. Diese klassische Schiffsform mit geradem Vorsteven und überstehendem Heck war typisch für die englischen, französischen und holländischen Nordseeküstenschiffe um 1900. Damals dienten diese Schiffe sowohl der Fischerei als auch des Lastentransportes und waren reine Segelschiffe. Die Skuld besitzt natürlich heute einen Dieselmotor!

Skuld ist übrigens der Name der jüngsten Norne, der nordischen Schicksalgöttinnen und steht für das „Werdensollende“! Der berühmte Marinekapitän Peter Lohmeier, der in den 60-iger Jahren auch erster Kapitän auf der Gorch Fock war und auch mit anderen berühmten Großseglern die ganze Welt bereiste, übernahm das Schiff 1989. Als Liebhaber alter Traditionsschiffe war die Skuld ein Gaffelkutter ganz nach seinem Geschmack und wohl proportioniert für seine alten Tagen als Kapitän außer Dienst. 2002 starb Peter Lohmeier mit 90 Jahren in Schleswig, wo er auch beerdigt ist. Einige Jahre segelte sein Bruder zusammen mit seinem Sohn die Skuld weiter durch die Ostsee. Doch das Interesse an dem Schiff verlor sich und die Skuld lag viele Jahre vergessen in der Schlei im Dornröschenschlaf. Dann wurde sie von einem jungen Paar entdeckt und wiederbelebt. Doch deren Energie reichte gerade für die komplette Überarbeitung des Unterwasserschiffs. Als junge Familie mit 2 Kindern waren sie zeitlich dann doch überfordert, die alte Dame in Gänze wieder flott zu machen. Seit Januar 1018 dürfen sich nun 2 neue Eigner der alten Skuld annehmen und ihr die Aufmerksamkeit geben, die sie verdient. In neuem Glanz wird sie demnächst ihre neue Heimat im Museumshafen Harburg finden.

Daten

Name Skuld
Schiffsgattung Gaffelkutter
Rumpflänge 11,92 m
Länge über alles 14,98 m
Breite 4,20 m
Tiefgang 1,55 m
Verdrängung 25 t
Bauweise Replik eines englischen Gaffelkutters
Material Stahl
Baujahr 1988
Werft Marinewerft
Motor Mercedes OMG 636 / 4 Zylinder / 52 PS

Telefon Hafenmeister/in: 0152 25227698

Telefon Vorstand: 0170 9027365

E-Mail: info@muhahar.de